Details

Krisen in der Schulsozialarbeit – Definition, Intervention und Prävention

10.09.2024
Achtung! Die Registriegung endet am 03.09.2024.
Max. Teilnehmer: 20
Anmeldungen: 4

Inhalte

Die Begriffe „Schulsozialarbeit“ und „Krisen“ sind seit jeher miteinander verbunden. Krisenbewältigung zählt zu den wichtigsten Aufgaben und Tätigkeitsfeldern der Schulsozialarbeit. Dabei werden Krisen immer wieder unterschiedlich definiert und mit anderen Phänomenen verwechselt. Aus diesem Grund ist eine genaue Eingrenzung des Begriffes „Krise“ an Schulen unumgänglich und bildet die Grundlage für das weitere Verständnis.

Nachdem das Thema in zwei Fachgesprächen große Nachfrage erhielt, soll es nun in einer ganztägigen Veranstaltung betrachtet werden. Neben dem Input durch den Referenten soll es ausreichend Zeit zum Austausch und zum Besprechen von Fallbeispielen geben.

Ort
Ort wird noch bekannt gegeben
Referent*in
Paul Lange