Details

„Ich bin ja kein Nazi, aber…“ – Argumentationsmöglichkeiten gegen Diskriminierung im Alltag & Schule

25.09.2024
Achtung! Die Registriegung endet am 05.09.2024.
Max. Teilnehmer: 16
Anmeldungen: 2

Ziele

  • TN kennen verschiedene Diskriminierungskategorien, können konkrete Beispiele einordnen und bemerken intersektionale Zusammenhänge.
  • TN erkennen, dass Diskriminierung auf verschiedenen Ebenen stattfindet und erfassen die Struktur der zugrundeliegenden Machtmechanismen, welche sich gegenseitig stabilisieren und in Othering-Prozessen zeigen.
  • TN kennen verschiedene Argumentationsstrategien und sind motiviert, Gegenrede gegen menschenverachtende Aussagen zu leisten.
  • TN kennen und erproben Möglichkeiten couragierten Handelns und leiten Handlungswissen für ihren (Berufs-)Alltag ab

Inhalt

  • Ankommen & Kennenlernen
  • Einstieg ins Thema Diskriminierung und begriffliche Einordnung
  • Schwerpunkt Rassismus oder rechte Akteure
  • Argumentieren für wen und wie?
  • Argumentieren und Handeln üben
  • Auswertung und Feedback

 

Ort
Arbeit und Leben Thüringen e.V.
Juri-Gagarin-Ring 152
Erfurt 99084
Referent*in
Doreen Breuer